Verein zur Förderung künstlerischen Wirkens e. V.   |   Telefon: +49 (0) 6594 883   |   Mail: info@kulturwerk-eifel.de   |  Bürozeiten: Mo, Di & Do von 10 bis 12 Uhr

  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15

"Wir" zur Balance // Tanz und Landart

... mit Tanz _ beweglichen Raumobjekten _ Klang. Ein Eintauchen in schwankende Zustände, die zu Brandherden werden können, die zur Flucht zwingen und zunehmend unsere ethischen und naturbezogenen Grundlagen vergessen lassen. Das Projekt ist eine Erkundung von gemeinschaftlichen Bestärkungen, mit denen diese schwankenden Zustände eine Balance in uns finden können. Wie können wir als Menschen ein kreatives Element des Gleichgewichts zwischen all den unterschiedlichsten, teilweise bedrohten Arten sein? Unsere Erfahrungs- und Gestaltungsprozesse führen zu Stationen im Wald, die in einer interaktiven Begegnung von Akteur:innen und Zuschauer:innen erlebt und bespielt werden. Schaukeln, hängende Podeste, taumelnde und erdende Tänze, Halt gebende Kreise, schwingende Klänge : all das ist eine ‚unstabile‘ Basis, auf der wir gemeinsam eine zuversichtliche Ausrichtung entwickeln.

 

Hier die Broschüre anschauen und einen ersten Eindruck gewinnen. Vor Ort ist diese informative Broschüre mit einem angeleiteten Rundgang ausgedruckt erhältlich.

Skulpturengarten am Pi

Im Laufe der Zeit ist ein besonderer Platz der Begegnung entstanden. Das Gelände ist geprägt durch mehr als 15 Skultpuren aus Buntsandstein, behauen von Albrecht Klauer-Simonis (1918–2002). Alle in meisterlicher Handwerksart, ohne den Einsatz von Maschinen gehauen. Durch den Charakter einer Studien- und Werkstätte sind hier zusätzlich vielzählige Werke weiterer Künstler:innen zu finden. Eifler Buntstandstein ist von den Künstler:innen in Formen gebracht worden. Die Skulpturen finden sich in die Natur eingebettet wieder. Von März bis Oktober können persönliche Führungen nach Verienbarung gebucht werden (ca. 1,5 Stunden). Hierzu stehen Christiane Hamann und die Mitglieder des Kulturwerks gerne zur Verfügung. Eine ausführliche Broschüre ist hier ebenfalls erhältlich.

 

Das Stein-Tor Pi (1987, h 320 cm), nach der Kreiszahl ∏ benannt, steht nach dem Künstler Albrecht Klauer-Simonis für das Verhältnis des Individuums zu seiner Peripherie. Die Skulptur gab dem Zuweg, der Galerie sowie dem Platz selbst den heute bekannten Namen.

Das Kulturwerk

Als gemeinnütziger Verein ermöglichen wir Teilhabe an kultureller Bildung und Soziokultur auf dem Land. Seit 2002 bieten wir Raum und Netzwerk, um künstlerisches Wirken zu fördern. Als Weiterbildungsträger vermitteln wir Darstellende und Bildende Kunst. Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bieten besondere Erfahrungs- und Begegnungsräume.

Den Platz am Pi belebt das Kulturwerk ganzjährig außerhalb des Symposions und Adventsmarktes. Die ehemahlige Siedlung von Künstler:innen in Weißenseifen und der Skulpturengarten am Pi schaffen ein historisch geprägtes Umfeld.

Raum für Kunst und Kultur

Der Platz bietet Raum für Soziokultur und Kunst. Gruppen oder Einzelpersonen können gemeinsame kreative Aufenthalte, Zeiten der Besinnung mit künstlerischen Ausdrucksformen oder andere Gemeinschaftsprojekte auf einer Waldlichtung erfahren. Am Platz selbst stehen einfache Hütten zur Verfügung, Stellplätze für Wohnmobile und Flächen für Zelte. Für Übernachtungen bieten umliegende Hotels und Ferienwohnungen komfortable Möglichkeiten.

Bei Interesse planen wir gerne für den Aufenthalt auch Workshops mit Pädagog:innen und Künstler:innen in den Bereichen Bildhauerei (Stein & Holz), Keramik, Tanz und Landart//Naturerleben.

Interesse, den Platz oder Räume zu mieten?

Bis wir die Website weiter aufgebaut haben, können in der Zeit Anfragen für Raum- und Platzmietungen über unsere Kontaktdaten gestelllt werden.

 

    Kulturelle Bildung//Soziokultur

    Unsere Waldjugendkunstschule "Wuschl" bietet mit Workshops, Kursen, Freizeiten und Festivals für Kinder und Jugendliche einen Freiraum. Hier könnt Ihr frei wirken, Erfahrungen in bildender und darstellender Kunst machen und euren eigenen Ausdruck finden oder verfeinern. Hast Du Lust auf deine Kunst? Möchtest kreativ in der Natur sein? Dann schau gerne mal hier vorbei.

    Außerdem bieten wir Kurse für Erwachsene an - regelmäßig und auf Wunsch. Dabei stehen folgende Bereiche im Vordergrund: Bildhauerei in Stein & Holz, Keramik, Tanz, LandArt//Naturerleben.

    Festivals und Kulturfeste mit Openair-Konzerten oder kleineren Konzerten in der Galerie am Pi, Ausstellungen, Zirkus und Performance, uvm. gestalten den Rahmen unseres Jahresprogramms. Jedes Quartal entsteht ein Newsletter mit einem Rückblick und einer kleinen Perspektive in die nahe Zukunft.

    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.